Ein Punkt für die TVPK-Reserve

Nach einem spannenden Spiel in heimischer Halle, sicherte sich die TVPK-Reserve am vergangenen Samstag einen wichtigen Punkt in der Tabelle.

oben: Jana Kötting, Ines Turner, Judite Marques, Nicole van der Zwaan, Sandra Langer, Marija Saric, Carolin Zach, Ahmad Mirkamrani
| unten: Marina Kögel, Paula Ottenbacher, Francesca Bolkart, Sabrina Dinkel, Monika Zappulla

Hoch motiviert ging unsere Damen 2 in ihr zweites Spiel der Saison gegen den FTM Schwabing und startete nervenstark in die Partie. Trotz deutlichem Rückstand im ersten Satz, schaffte es das Team sich zurück zu kämpfen. Nach einer starken Aufschlagserie von Marija Saric ging Satz 1 mit 26:24 an die Heimmannschaft.

Eher frustrierend sah es dann jedoch in Durchgang zwei und drei für die Planegger Mädels aus. Eine starke Abwehrleistung des Schwabinger Teams und Unkonzentriertheit auf der eigenen Feldhälfte machten es den TVPK-Mädels schwer. Mit einem deutlichen Rückstand (10:25 und 18:25) gingen Satz 2 und 3 an die Gäste aus Schwabing.

Im vierten Satz fanden die Gastgeber endlich wieder ins Spiel. Aufmerksam in Annahme und Abwehr und mit weiter starken Angriffen konnte sich die Mannschaft mit 25:19 den Sieg im vierten Durchgang sichern. Und die Partie ging spannend weiter. Alle Kräfte mobilisierend starteten beide Teams in den Tiebreak.

Auch in diesem Satz wurden keine Geschenke verteilt. Die Nase vorne und das nötige Quäntchen Glück hatten am Ende des Spiels jedoch die Gäste aus Schwabing, die den fünften Satz und damit das Spiel mit 14:16 für sich entschieden.

Auch wenn an diesem Wochenende kein Sieg drinnen war, konnte sich die zweite Damenmannschaft des TVPK immerhin einen Punkt für die Tabelle sichern. Weiter geht es für die Mädels nach einem spielfreien Wochenende am 29.10.2022 um 14:30 Uhr zu Hause gegen den TSV Eiselfing.