zurück

2016: 30 Jahre Triathlon beim TV Planegg-Krailling

01.11.16 Die Abteilung Triathlon wird 30!

Wer hätte es damals gedacht, als Rudi Paternoster 1986 fast aus einer Bierlaune heraus den damaligen Vorstand des TV Planegg-Krailling Prof. Dr. Wolfram Hausmann überzeugen konnte, eine neue Abteilung zu gründen, die sich auf Triathlon, der damals noch sehr jungen Sportart, spezialisierte. Im Herbst 1986 war es dann so weit.  Die Abteilung  begann mit 6 Gründungsmitgliedern. Nach etwa 5 Jahren waren bereits über 70 Mitglieder vermerkt und danach ging es Schlag auf Schlag, so dass die Mitgliederzahlen Mitte der 90er Jahre rasant bis auf über 100 stiegen.  Ganze Familien wurden aktiv und formten dadurch auch einen sehr regen und  hochklassigen Jugendbereich.

Aber nicht nur die Quantität hat gestimmt, sondern auch die Qualität. „Die Schwächler“, wie man sich ironischerweise auch selbst nannte, errangen viele Meistertitel, national und international, und erzielten sehr gute Ergebnisse. Bereits 1993 war Dieter Bauer beim Ironman Hawai in sehr guten 9:37 Stunden im Ziel.

Nach der Jahrtausendwende gingen die Mitgliederzahlen wieder ein wenig runter, weil die erste Jugendgeneration der Gründerfamilien ausbildungsbedingt das Würmtal verlassen hatte. Zu dieser Generation gehörte auch Felix Rüdiger, der heute Jan Frodeno’s Manager ist. Er hat sozusagen Triathlon beim TV Planegg-Krailling gelernt. Und spätestens nach dem Olympiasieg von Jan Frodeno 2008 setzte dann auch in Deutschland ein Triathlonboom ein. Triathlon war in den Medien präsent und damit war diese Sportart auch für die Jugend plötzlich interessant. In einer Kooperation mit dem Feodor-Lynen-Gymnasium Planegg konnte der TV Planegg-Krailling den Schülern eine Sport-AG anbieten.

Henrik Jörgens kam als Jugendtrainer dazu. Sein sehr abwechslungsreiches Trainingsangebot sprach viele Jugendliche an, so dass der Jugendbereich wieder Zulauf verzeichnete. Inzwischen bietet auch  das Otto-von Taube Gymnasium Gauting mit dem TV Planegg-Krailling eine Sport-AG Triathlon an. Derzeit sind über 30% der Abteilung, die inzwischen auf über 110 Mitglieder angewachsen ist, unter 18 Jahren. Die Triathlonabteilung des TV Planegg-Krailling wurde bereits als Zentrum des Jugendtriathlons in Oberbayern bezeichnet. Für diese Jugendarbeit erhielt der Verein 2014 die Auszeichnung „Sterne des Sports“ vom DOSB und den Volksbanken Raiffeisenbanken.

Als eine Konstante in der Lebensgeschichte der Abteilung ist der Kraillinger Duathlon zu erwähnen, der mit einzelnen Unterbrechungen heuer zum 23. Mal stattfand. Die Veranstaltung ist inzwischen nicht wegzudenken aus dem Terminkalender des Bayerischen Triathlonverbandes. Professionelle Organisation und persönliche Atmosphäre  zeichnet sie aus, so dass auch viele Topathleten schon zum wiederholten Mal antraten und der Verband die Austragung der Bayerischen Meisterschaften gern an den TV Planegg-Krailling vergibt. Auch für 2017 ist bereits entschieden, dass beim 24. Kraillinger Duathlon am 7. Mai 2017 um die Bayrischen Meistertitel gekämpft wird.

Inzwischen ist die Abteilung ein wenig umbenannt worden. Seit 2 Jahren heißt sie offiziell ‘Triathlon/Ausdauersport‘. „Es kommen immer mehr Athleten, die nicht speziell Triathlon ausüben möchten,“ sagt Jan Heller, der seit 8 Jahren die Abteilung leitet, „ sondern generell Ausdauersport, wie z.B. „nur“ Laufen. Ich möchte diese Sportler auch willkommen heißen.“ Das beste aktuelle Beispiel ist die erfolgreiche Marathonläuferin Rieke Mayer-Tancic.

von links: Erich Wolfert, Jan Heller, Rudi Paternoster, Achim Loecher